Keine einfachen Messer!

Kategorie: Shopping

Von: Stanislaw Sandezki

,  04. März 2009

Jeder kennt es und jeder hat schon einmal über Funktionalität der Schweizer Taschenmesser gestaunt – bei dem Erfinder des kleinen Multitalentes mit dem weißen Kreuz gibt es auch in diesem Jahr wieder Neuigkeiten und Verbesserungen.

Nach über 100 Jahren Firmengeschichte arbeiten immer noch Ingenieure und Designer der Entwicklungsabteilung an Verbesserungen und Optimierungen der Alleskönner.

1884 wurde die damalige Messerwerkstatt von Karl und Victoria Elsener gegründet und bereits 1891 erfolgte die erste Lieferung von Soldatenmessern an die Schweizer Armee. Als Karl Elsener 1897 das Original Schweizer "Offiziersmesser" schuf, konnte er nicht ahnen, dass dieses auf der ganzen Welt zum Symbol für Qualität, Funktionalität und den Schweizer Erfindergeist werden sollte. Es ist heute als "Swiss Army Knife" international geschützt und steht wie kaum ein anderes Produkt für das weltberühmte "Swiss Made"-Qualitätslabel.

Ende 2008 wurde dann ein neuer Vertrag zwischen Victorinox AG und dem Schweizer Militär abgeschlossen, welcher den seit 1961 bestehenden Liefervertrag ablöst und damit eine neue Generation Schweizer Armeerekruten für die nächsten 20 Jahre mit Ihrem täglichem Arbeitswerkzeug versorgt.

Doch nicht nur Armeerekruten freuen sich über Ihre Messer, sondern auch der Kunde mit gehobenen Ansprüchen wird von der Schweizer Manufaktur nicht enttäuscht.

Das Schweizer Traditionsunternehmen Victorinox und die Firma Bonfort bauen schließlich nicht nur die praktischsten sondern auch die teuersten Taschenmesser auf der Welt:

Das Taschenmesser der "Collection Victoria" ist mit 800 lupenreinen Diamanten besetzt, auf 120 Stueck limitiert und kostet bis zu 129'000 Franken (rund 100.000 €).

Da empfiehlt es sich auf das Gute Stück Acht zu geben, denn nichts wird statistisch so oft verloren oder vergessen wie Feuerzeuge, Regenschirme oder Taschenmesser!


Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen
*


*
*