Wer war bei Obama´s großer Sause?

Kategorie: Lifestyle

Von: Stanislaw Sandezki

,  16. Januar 2009

Nun ist es so weit - In wenigen Tagen ist der Amtsantritt von Barack Obama (47) als 44. US-Präsident. Doch die Schönen, Reichen und Einflussreichen interessiert weniger die zukünftige Außen- und Wirtschaftspolitik, sondern vielmehr: „Wer bekommt eine Einladung zur großen Party am 20. Januar – und wer muss leider draußen bleiben?“

Über die Antwort auf diese Frage muß sich die „Harry Potter“-Autorin J.K. Rowling keine Sorgen machen – Sie liest regelmäßig den beiden Obama-Töchtern höchstpersönlich vor. Mann kann aber auch sicher davon aus gehen, dass Frauenschwarm George Clooney und seine Schauspielkollegin Scarlett Johansson als alte Freunde der Obama-Familie bei der Party zum Amtsantritt dabei sein werden.

Neben dem Frauenschwarm George Clooney munkelt man auch, dass Michelle Obama besonderen Wert darauf legt Hollywood-Star Will Smith dabei zu haben – ganz zur Freude Ihrer Freundin Jennifer Aniston..

Morris Reid, der die offizielle Gala zum Amtseintritt mitorganisiert, weiß warum: „Erstens: Obama ist cool“, so Reid zur „Times“. „Er ist der erste Präsident der Pop-Kultur.“ In der US-Hauptstadt werden unter anderem Sting, Elvis Costello, Bono, Bruce Springsteen und Mary J Blige erwartet.

Kein Wunder also, dass für den „Inauguration Ball“ schon mehr als 500 Gäste auf der Warteliste stehen.

Für all die nicht persönlich von Barack oder Michelle zur großen Brause eingeladen worden sind, gab es die theoretische Möglichkeit über das Internet Eintrittskarten zu einem Stückpreis von nur 25 US-Dollar selbst zu erwerben –  praktisch nutzten dies die Käufer der Bühnentickets und vergriffen daher in sage und schreibe nur einer Minute alle verfügbaren 5000 Stück.

Den meisten bleibt daher tatsächlich nur der Blick in die Mattscheibe um dort live verfolgen zu können, wie der erste farbige Präsident der USA seinen Amtseintritt feiert…oder einen Versuch zu unternehmen eine der vergriffenen Eintrittskarten über einen der diversen Online-Marktplätze und Tauschbörsen zu erwerben – mit 3-500 US-Dollar sind die Weiterverkaufspreise dieser Karten auch dort noch mehr als erschwinglich!


Übermittlung Ihrer Stimme...
Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Klicken Sie auf den Bewertungsbalken, um diesen Artikel zu bewerten.

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen
*


*
*